Vokal. Kunst. Zürich. 2019

Rückblick Festival Vokal. Kunst. Zürich

Von 15.02.2019 – 17.02.2019 fand im Lavatersaal der Kirchgemeinde St.Peter Zürich mit großem Erfolg die erste Ausgabe des Festivals Vokal. Kunst. Zürich statt.

Es waren vier Konzerte, die mit wunderschöner Musik und gefühlvoller Interpretation das Publikum berührten und die Aktualität und Bedeutsamkeit des Kunstliedes hervorhoben.

Das erste Konzert gestaltete Jakob Pilgram (Tenor) begleitet von Mischa Sutter am Piano, gemeinsam interpretierten sie Franz Schuberts' Winterreise. Das Duo, welches schon seit Jahren gemeinsam musiziert hat das Publikum auf eine ergreifende Reise mitgenommen, so dass nach dem Erklingen des letzten Liedes eine gespannte Stille herrschte, die dann in großen Applaus überging.

Am zweiten Abend wurde die erste CD des Liedduos Stephanie Pfeffer (Sopran) und Jens Fuhr (Klavier) präsentiert, die auch live das CD Programm vorstellten. Das Interesse des Publikums war groß, so fanden Konzert und CD großen Anklang und der Abend wurde mit einem Glas Sekt abgeschlossen.

Das Doppelkonzert am Sonntag war dann der krönende Abschluss dieses Wochenendes und es machte sich eine sehr gelöste und gleichzeitig intensiv konzentrierte Stimmung bei den Besuchern bemerkbar, die sich auch auf die Künstler übertrug.
Gianna Lunardi (Mezzosopran) und Seraina Braun (Klavier) haben mit sehr viel Feingefühl und Emotion Robert Schumanns' Zyklus Frauenliebe – und Leben sowie Richard Wagners' Wesendonck Lieder interpretiert und in einer kurzen Rede interessante Hintergrundinformationen geliefert.

Der anschließende Apero Riche wurde genüßlich verspeist und die Pause im Sonnenschein genoßen.

Den Abschluss bildeten Philipp Scherer (Bass) begleitet von Edward Rushton (Klavier), die mit unbekannteren Liedern von Ture Rangström und den Kerner Liedern von Robert Schumann nochmal deutlich machten, wie klassische Kunstlieder durchaus zeitgemäß sind und die Menschen berühren können. Das Publikum dankte es mit lang anhaltendem Applaus.

Es war wichtig, den Anfang zu wagen und die vielen positiven Rückmeldung haben dazu beigetragen, dass der Entschluss gefasst wurde, auch im nächsten Jahr wieder ein Festival zu gestalten. Zu diesem Zwecke hat sich ein Verein gebildet mit dem Namen Freundes des Festivals Vokal. Kunst. Zürich., der das Festival finanziell unterstützen will. Dieses wird von 31.1.2020 – 2.2.2020 stattfinden und mit einem erweiterten Organisationsteam unter dem Patronat von Daniel Fueter stattfinden.

Wir freuen uns sehr über den Erfolg des VoKuZ 2019 und werden Sie hier bald über die Visionen für 2020 informieren.